Hantelbank Übungen – Kurzhantel Schulterdrücken

Neben den Hebeübungen, wie Seit- oder Frontheben, sind drückende Bewegungen ideal geeignet, um Deine Schulter zu trainieren. Da der große Vorteil bei dieser Übung ist, dass man nur Hanteln benötigt, empfehle ich Dir das Kurzhantel Schulterdrücken. Hierbei wird die gesamte Schultermuskulatur beansprucht.

HauptmuskelgruppeKurzhantel Schulterdrücken

  • Schultern
    1. Seitliche
    2. Vordere
    3. Hintere

Richtige Übungsausführung – Kurzhantel Schulterdrücken

Vorbereitung

Kurzhantel Schulterdrücken kann man sowohl stehend, als auch sitzend ausführen. In beiden Fällen solltest Du jedoch darauf achten, dass Du eine hohe Körperspannung aufbaust, um die Stabilität Deines Oberkörpers während der gesamten Übung zu bewahren.

Nimm in jede Hand eine Kurzhantel und stelle Dich gerade hin oder setze Dich aufrecht auf Deine Hantelbank. Wenn Du Rückenpolster der Hantelbank aufstellen kannst, nutze diese Funktion um Deinen Rücken zu unterstützen.

Ausführung

Heben nun die Kurzhanteln nach oben und drehe dabei Deine Unterarme nach außen. Die Ausgangsposition ist ein 90° Winkel zwischen Deinen Ober –und Unterarmen. Ziehe Deine Schulterblätter zurück, bis Die Oberarme in einer Linie sind.

Von hier aus drückst Du die Hanteln nach oben und führst sie zusammen, deswegen der Name Kurzhantel Schulterdrücken. Dabei ausatmen. Strecke Deine Arme am obersten Punkt aber nicht durch, lasse sie immer leicht gebeugt.
Während Du einatmest bewegst Du die Kurzhantel wieder zurück in die Ausgangsposition. Nicht tiefer als bis zum rechten Winkel gehen, ansonsten wirkt eine zu hohe Belastung auf Deinen Schultergelenken.